M.2 SSD – Test, Tipps, Erfahrungen und Vergleiche

Auf dieser Seite findest du neben einigen M.2 SSD Test, Tipps, Anleitungen, aktuelle Angebote und mehr. So helfe ich dir die perfekte M2 SSD für dich zu einem guten Preis zu finden. Wenn du Fragen über die M2 SSD hast oder Probleme, kannst du dich gerne über das Kontaktformular direkt an mich wenden.

Aktuelle Angebote

Im Folgenden einige aktuelle Angebote einer M.2 SSD

Angebot: -27,90 EURBestseller Nr. 1
Angebot: -45,90 EURBestseller Nr. 2
Samsung MZ-V7S1T0BW SSD 970 EVO Plus 1...*
Samsung - Personal Computers
Angebot: -166,27 EURBestseller Nr. 3
Crucial P1 CT1000P1SSD8 1TB Internes SSD...*
Crucial - Personal Computers
Angebot: -171,00 EURBestseller Nr. 4

Was ist eine M.2 SSD?

M.2 wurde früher als Next Generation Form Factor (NGFF) bezeichnet. Es ist eine Spezifikation für interne Computer-Erweiterungskarten. Diese Spezifikation wurde eigentlich entworfen um mSATA abzulösen. Bei den M.2 SSDs erhöht sich die Schreibgeschwindigkeit auf bis zu 32Gbit/s (PCIe 3.0 x4). Was ein verfünffachen der Schreibgeschwindigkeit gegenüber herkömmlichen SSDs ist, welche eine maximal Übertragungsrate von 6Gbit/s (SATA) haben. Hier könnt ihr über das Thema M.2 Standard mehr lesen.

Samsung MZ-V7E2T0BW SSD 970 EVO 2 TB M.2 Interne...

Die M.2 SSD werden in Form von Steckkarten ausgeführt und der entsprechende Standard erlaubt mehrere Breiten und Längen.  Der übliche Formfaktor ist der M.2 2280, hier weisen die ersten zwei Ziffern auf die Breite von 22mm und die letzten beiden Ziffern auf die Länge von 80mm. Zum Einsatz kommt die NVME Schnittstelle mit bis zu vier PCIe Lanes oder das SATA Protokoll. Heutzutage findet man viele M.2 Anschlüsse in Notebooks, vor allem in den Ultrabooks, aber auch die meisten Mainboards für einen Desktop PC bieten so eine Schnittstelle.

Vorteile einer M.2 SSD

  • Kompakte Bauweise
  • Hohe Übertragungsraten
  • Zukunftssicher

Nachteile einer M2. SSD

  • Schnittstelle noch nicht weit verbreitet
  • Kompatibles Mainboard nötig, für das volle Potential

Worauf beim Kauf achten?

Zuerst solltest du auf die Baugröße achten, es gibt verschieden Formfaktoren und nicht jede M.2 SSD passt in jede Schnittstelle.

Gängige Formfaktoren für M.2 SSDs sind folgende:

  • M.2 2242 (22mm Breite, 42mm Länge)
  • M.2 2260 (22mm Breite, 60mm Länge)
  • M.2 2280 (22mm Breite, 80mm Länge)
  • M.2 22110 (22mm Breite, 110mm Länge)

Die M2 SSDs können aber auch „abwärtskompatibel“ genutzt werden. Heißt ihr könnt eine M.2 2242 SSD in eine M.2 2280 Schnittstelle stecken. Hier solltet ihr aber drauf achten, dass das alles dann nicht mehr mit der Befestigungsschraube passt.

Corsair Force MP510 240 GB NVMe PCIe Gen3 x4...

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Anbindung der M.2 SSD, viele unterstützten nur die SATA 3.0 Schnittstelle. Das bedeutet, dass ihr zwar eine kleinere SSD habt aber die Schreib- und Lesegeschwindigkeit genauso hoch wie bei herkömmlichen SSDs ist. Die volle Geschwindigkeit erreichst Du nur mit einer M.2 SSD, die PCIe 3.0 x4 unterstützt. Das wären unteranderen die Samsung 960 Evo und die Pro-Modelle oder auch die Corsair Force Series MP500. Weitere Infos und Tipps findet ihr im Ratgeber zu M.2 SSDs.

Falls ihr euch noch nicht sicher seid, welche M.2 SSD ihr kaufen sollt, könnt ihr einige M.2 SSDs in der Vergleichstabelle genauer unter die Lupe nehmen. Dort findet ihr Infos über den Formfaktor, die Kapazität, sowie die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten der einzelnen M.2 SSDs. Zusätzlich erfahrt ihr auf einen Blick ob es sich im eine SATA oder PCIe 3.0 x4 Schnittstelle handelt. Der Unterschied wird weiter unten im Artikel erläutert.

Falls du dich genauer in das Thema “Worauf beim Kauf einer M.2 SSD achten?” einlesen willst, kannst du dir gerne den Ratgeber ansehen. Dort findest du weitere Details und wichtige Infos zu einer M.2 SSD und worauf du achten solltest.

Lohnt sich der Kauf einer M.2 SSD?

Durch die kompakte Bauweise nehmen die M.2 SSD, weniger Platz auch Samsung MZ-V7E250BW SSD 970 EVO 250 GB M.2 Interne...Ultrabooks könnten so in Zukunft mit wechselbarem SSD-Speicher ausgestattet werden. Die Aufrüstung auf eine M.2 SSD macht Sinn. Vorausgesetzt ihr habt das passende Mainboard, damit ihr das volle Potential der M.2 SSDs ausschöpfen könnt.

Was bedeutet NVMe?

NVM Express ist eine Software-Schnittstelle, welche das erstmal im Jahr 2011 veröffentlicht wurde. Sie dient dazu SSD Festplatten über PCI Express zu verbinden. Das schöne hier ist, es werden dafür kein Herstellerspezifischen Treiber benötigt.

Vereinfacht kann man sagen das NVMe eine Massenspeicherschnittstelle ist. Ursprünglich wurde die Schnittstelle für den Serverbetrieb entwickelt. Heute findet sie ihren Platz aber auch bei Endkunden Geräte.

PCIe oder SATA M.2 SSD kaufen?

M.2 SSD lassen sich über PCIe oder SATA anbinden. Man muss sich im Klaren sein, dass wenn man sich eine M.2 SSD mit einer SATA-Schnittstelle kauft, es nicht gleichbedeutend mit einem Geschwindigkeitsschub ist. Eine M.2 SSD mit einer SATA-Schnittstelle hat genau die gleichen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten wie eine herkömmliche SSD. Der einzige Vorteil den du dann hättest wäre die Größe, den M.2 Steckkarten sind kleiner als herkömmliche SSD Festplatten.

Du fragst dich sicher, warum werden dann M.2 SSDs mit einem SATA-Anschluss verkauft?

Der Grund hier ist klar, die Größe. Durch die Größe der der M.2 SSD kann man die Laptops und Ultrabooks noch kompakter und dünner bauen. Zusätzlich ist diese Schnittstelle gegenüber der PCIe 3.0 x4 Schnittstelle kostengünstiger.

Eine M.2 SSD mit einer SATA-Schnittstelle bietet eine maximale Geschwindigkeit von 6GB/s, was eine Leserate von ca. 550 MByte/s wären.

Was Den vollen Vorteil einer M.2 SSD bietet die PCIe 3.0 x4 Schnittstelle. PCIe 3.0 kann maximal 8 GB/s pro Lande. Indem Fall steht die x4 für die vier Lanes die PCIe benutzt. Hier erreicht man eine maximale Geschwindigkeit von 32GBit/s, was eine zu erwartende Leserate von ca. 3200MByte/s nahekommt. Dadurch erreicht die Samsung SSD 970 EVO zum Beispiel Geschwindigkeiten von bis zu 3400MB/s, was ein wirklich Top wert ist. Im M.2 SSD Test der Samsung SSD findest du weitere wichtige Infos.

Crucial MX500 CT1000MX500SSD4 1TB (3D NAND, SATA,...

Einige letzte Worte

Ich hoffe ich konnte dir hier auf der ersten Seite einige wichtige Infos über eine M.2 SSD liefern. Falls du dich noch mehr für das Thema interessiert, schau dir meinen Ratgeber, akuelle M.2 SSD Angebote oder einen M.2 SSD Test an. Zu Guter Letzt möchte ich dir noch einige wichtige Begriffe und Definitionen liefern, die du oft hören bzw. lesen wirst, wenn es um das Thema M.2 SSD geht.

Wichtige Definitionen und Begriffe, wenn es um das Thema M.2 SSD geht

IOPS

IOPS steht für Input/Output Operations Per Second, es zeigt wie viele Ein- und Ausgabebefehle die M.2 SSD pro Sekunde verarbeiten kann. Dieser Wert wird oft zu Vergleich herangezogen.

MTBF

MTBK kommt aus dem Englischen und bedeutet Mean Time Between Failure. Vereinfacht ausgedrückt beschreibt es die Zuverlässigkeit zwischen zwei aufeinanderfolgenden Fehlern. Viele Hersteller geben hier eine Zeit von 1,2 bis 2 Millionen an.

Cache

Dies ist der schnelle Puffer Speicher eines M.2 SSD Controller. Hier werden Daten abgelegt, die nahezu direkt wieder zur Verfügung stehen.

Flash-Speicher

Dieser Speicher ist ein nichtflüchtiger Speicher, heißt ist der Strom weg sind die Daten noch da. Einen Flash Speicher findet man heutzutage fast überall, z.B. in Speicherkarten, Handys, USB-Sticks und natürlich auch in einer M.2 SSD.

SATA

SATA steht für Serial Advanced Technology Attachment und ist eine Schnittstelle bzw. eine Verbindungstechnik. Diese dient für den Datenaustausch zwischen den verschiedenen Komponenten in einem Desktop PC oder auch Laptop. Hier gibt es verschiedene Anschlussvariationen z.B. mini-Sata(mSATA) oder auch micro-SATA.

PCI Express

Dies ist ein Standard für die Verbindung von verschiedenen Computer Komponenten mit dem Chipsatz eines Prozessors. Diese Schnittstelle kennt man unteranderem von Grafikkarten. Aber auch NVMe SSDs nutzten diese Schnittstelle. Um genauer zu sein die PCIe 3.0 x4 Schnittstelle.

Letzte Aktualisierung am 24.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API